Besinnungstage 2019

„Gerechtigkeit und Frieden küssen sich.“
Leitung + Begleitung: Sabine Müller, Dipl. Theol.

Ablauf der Besinnungstage 2019

Dienstag, 03.12.2019

  • 17.00 Uhr Treffen im Exerzitienhaus (Gruppenraum)
  • 18.00 Uhr Feier der Vesper (Mutterhauskirche)
  • 18.30 Uhr Abendessen
  • 19.30 Uhr Impuls am Abend

Mittwoch bis Freitag (04. - 06.12.2019)

  • 07.00 Uhr Feier der Laudes (Mutterhauskirche) fakultativ
  • 08.00 Uhr Frühstück
  • 09.15 Uhr Impulse (und persönliche Zeit)
  • 12.00 Uhr Mittagessen – Mittagspause
  • ab 14.30 Uhr Kaffee
  • 15.15 Uhr Impuls
  • 16.00 Uhr persönliche Zeit
  • 17.30 Uhr Feier der Vesper und Eucharistie (Mutterhauskirche)
  • 18.00 Uhr Abendessen
  • 19.00 Uhr Impuls am Abend und Austausch

Der Donnerstagnachmittag und -abend ist zur freien Verfügung.

Samstag, 07.12.2019

  • 07.00 Uhr Feier der Laudes und Eucharistie (Mutterhauskirche) fakultativ
  • 08.00 Uhr Frühstück
  • 09.15 Uhr Impuls (und persönliche Zeit)
  • 11.00 Uhr Abschlussrunde

Programmänderungen vorbehalten.


„Gerechtigkeit und Frieden küssen sich…“ (Ps 85, 11)

Bilder der Adventszeit, der Zeit des großen Wartens auf die Ankunft des Herrn, auf die Erlösung aus Friedlosigkeit, Hoffnungslosigkeit, Lieblosigkeit. Wie sehnen wir uns danach in dieser Welt, die uns tagtäglich neue Schreckensbilder und Unheilsszenarien vor Augen führt. – Ein krasser Gegensatz dazu bilden die Weihnachtsmärkte, die jedes Jahr mehr Menschen anzuziehen scheinen: voller betäubendem Lärm, übermäßigem Konsum, Essen und Trinken ohne Grenzen.

„Wo bleibst Du, Trost der ganzen Welt?“ – so singt ein Adventslied. Was heißt „Frieden“? Was bedeutet er mir in meinen eigenen Lebensumständen? Was meint der Psalmbeter, wenn er solch poetische Bilder findet? Der Sehnsucht nach Stille, nach einem Hoffnungsanker, nach Frieden und Heil: dieser Sehnsucht wollen wir Raum geben in diesen Tagen. Die Besinnungstage sind mit biblischen Impulse, Zeiten des Schweigens und des Austauschs, adventlichen Texten und Gesängen und dem bewußten Gang durch den adventlichen Klostergarten voller biblischer Szenen, voller Lichter gestaltet. Und auch die täglichen Gebetszeiten in der Klosterkirche wollen uns hineinnehmen in ein hoffnungsfrohes Warten, in die eigene Vorbereitung auf die Geburt des Herrn.


Sabine Müller
ist als Assistentin der Ordensleitung im Mutterhaus der Franziskanerinnen in Gengenbach tätig.
Die Diplomtheologin (Studium in Freiburg) und Kirchenmusikerin leitet u.a. Exerzitien für die Schwestern, plant und gestaltet die Gottesdienste und ist auch für deren kirchenmusikalische Umrahmung verantwortlich.
Sie war jahrzehntelang als Organistin und Chorleiterin tätig.

Wir beginnen am Di, 03.12., um 17 Uhr im Exerzitienhaus des Klosters Gengenbach und enden am Sa, 07.12., nach dem Mittagessen.

Kosten: 360,- € für Kursgebühr, Unterkunft und Verpflegung (ermäßigt 260,- € für Studierende)
Teilnehmer/-innenzahl: 6 – 8
Leitung und Begleitung: Sabine Müller, Dipl. Theol.

Anmeldung: Hier finden Sie den Infosflyer mit Anmeldeformular >>


Beliebte Veranstaltungen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok