In unserem Klosterladen ist Einkaufen trotz Lockdown möglich!

Ab sofort stellen wir Ihnen auf Facebook und Instagram jeden Tag ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment vor.

DIE ANBETUNG DER KÖNIGE

Heute am 6. Januar feiern wir das Hochfest Dreikönig, auch genannt das Fest der Erscheinung des Herrn (Epiphanie).

Gute Vorsätze

Wer hat sie nicht in den letzten Tagen gefasst? Vieles soll besser, gesünder, anders werden, als im vergangenen Jahr.

Von Sternsingern und Rauhnächten

Die sogenannten Rauhnächte beginnen am Abend des 25. Dezember und dauern bis 6. Januar. Es handelt sich also um die letzten sechs Nächte im alten und die ersten sechs Nächte im neuen Jahr. Aberglaube und uraltes Brauchtum ranken sich um diese 12 Nächte.

Namensfest Jesu – Heiliger Name Jesu IHS

Heute, am 3. Januar feiern wir das Namensfest vom heiligsten Namen Jesu.

„Wir dürfen diese Menschen nicht der Hoffnungslosigkeit überlassen.“

Wenn wir Weihnachten feiern, versuchen wir die erschütternden Nachrichten, die uns von den Flüchtenden, aus Syrien und aus der Politik erreichen, möglichst auf Distanz zu halten...

Ein neues Jahr beginnt – lasst uns zuversichtlich sein!

Am 1. Januar, 8 Tage nach dem Weihnachtstag (auch Oktavtag genannt) feiern wir das Hochfest der Gottesmutter, denn durch Maria wurde Gott Mensch und hat uns Schutz und Heil gebracht. Eines der ältesten Mariengebete drückt dies in schönster Weise aus:

Warum heißt der letzte Tag des Jahres „Sylvester“?

Der 31. Dezember war nicht zu allen Zeiten der letzte Tag des Jahres. Erst 1582 verlegte die Gregorianische Kalenderreform das Ende des Altjahres vom 24. auf den 31. Dezember, dem Todestag von Papst Silvester I. (im Jahr 335 n. Chr.)

Dokumentarfilme

video
Unser Kloster ist die Welt

Trailer des Dokumentarfilms zum 150-jährigen Jubiläum der Franziskanerinnen vom Göttlichen Herzen Jesu in Gengenbach.

video
MIT GOTTES HILFE - Ausverkauf im Kloster

Nach 121 Jahren geht die Ära der Gengenbacher Franziskanerinnen vom Göttlichen Herzen Jesu im badischen Heiligenzell zu Ende.


Zum Schutz Ihrer Privatsphäre blenden wir die Videos im ersten Schritt aus. Bei Klick auf das Bild werden Sie zu Youtube weitergeleitet und Sie können sich das Video anschauen. Ab diesem Moment erfasst Youtube Ihre Daten.


Die vollständigen Dokumentarfilme sind auf DVD erhältlich. Mehr >

WIR ÜBER UNS
DIE FRANZISKANERINNEN GENGENBACH STELLEN SICH VOR:

Wofür Stehen Wir?

Authentisch leben in Wort und Tat, Nichtgebunden-Sein an einen Ort, aber beheimatet in einer Gemeinschaft, die für einander sorgt.

Wer sind wir?

Wir sind eine Gemeinschaft von Frauen unterschiedlichen Alters, die sich entschieden haben, unser Leben Gott zu weihen.

Wo wirken wir?

Wir Franziskanerinnen sind an verschiedenen Orten in der Erzdiözese Freiburg, in Würzburg und in der Schweiz tätig.

Wie helfen wir?

Wir helfen den Ärmsten der Armen in Chile und Peru. Mithilfe von Spenden und dem Glauben zu Gott bieten wir diesen Perspektiven.

IMPRESSIONEN

 
 

Einblick ins Klosterleben

NEU! In unserem Blog teilen wir mit Ihnen Gedanken und Erlebnisse rund um unseren Klosteralltag, Feste und Veranstaltungen.

Zeit im Kloster

Nehmen Sie an Gebetszeiten teil, finden Sie Ruhe im Raum der Stille und im Klostergarten und atmen Sie durch, um sich von Gott beschenken zu lassen.

Spenden

Wofür die Spenden eingesetzt werden und wie Sie helfen können, erfahren Sie auf dieser Seite.