Kommet, ihr Hirten …

Die Hirten sind eng mit der biblischen Weihnachtsgeschichte verbunden. Die Engel bringen die Botschaft von der Geburt des Heilands zuerst den Hirten. Wie Zöllner wurden Hirten in der Zeit Jesu von den herrschenden Kreisen ähnlich gering geschätzt und sozial benachteiligt. Die Hirten waren Menschen, die am Rand der Gesellschaft standen, die wenig beachtet und noch weniger geehrt wurden. Bei jeder Witterung mussten die Hirten draußen bei ihrer Herde bleiben. Der Erlöser jedoch erscheint den Verachteten und wird in ihren Reihen gehuldigt. Wie die Hirten Hüter ihrer Schafe sind, ist Jesus der Messias, der Hirte aller Menschen.

Mit dem Erscheinen der Engel bei den Hirten auf den Feldern von Bethlehem werden die Hirten zu Erstzeugen der Menschwerdung Gottes. Die Engel geben Kunde von dem was Gott selbst erdacht hat.

Jetzt ist der Heiland in diese Welt gekommen. Friede den Menschen und Gott die Ehre. Das ist die Frohbotschaft, die den Hirten in der Nacht von Bethlehem verkündigt wird.

Denkanstoß:
Lassen Sie sich, wie die Hirten von der frohen Botschaft bewegen?




Morgen stellen wir Ihnen hier den Engel vor, der die Frohbotschaft verkündet hat.


Pandemiebedingt ist unser Advents- und Weihnachtsweg ab sofort geschlossen! Wir bitten um Verständnis und wünschen Ihnen allen Gesundheit und Gottes Segen. Unsere Blogbeiträge mit den Stationen unseres Advents- und Weihnachtswegs erscheinen weiterhin täglich.



Beliebte Blog-Beiträge

Gottesdienste

Wir laden Sie herzlich ein, an unseren täglichen Gottesdiensten und Gebeten (Laudes und Vesper) in der Mutterhauskirche teilzunehmen

Veranstaltungen

Ausstellungen, Vorlesungen, Filmvorführungen, Mitmach-Kurse und vieles mehr für Groß und Klein.

Gebetsgemeinschaft

Wir laden Frauen ein, sich in die große Schar der Beterinnen und Beter einzureihen, um an der Sendung der Kirche teilzunehmen.